Web

 

Red Hat bringt Advanced Server für Unternehmen

26.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Red Hat liefert ab heute den "Advanced Server" aus. Das Paket basiert auf der Version 2.4.9 des Linux-Kernels und enthält den "Red Hat Cluster Manager" der für Hochverfügbarkeit, Sicherheit vor Systemfehlern und Datenintegrität sorgen soll. Es gebe einen Trend in Unternehmen, von teuren proprietären Unix-Systemen auf Linux zu migrieren, so Red-Hat-Chef Matthew Szulik. Beim Einsatz in Netzwerkumgebungen ließen sich dadurch 50 Prozent der Kosten sparen. Mit dem Advanced Server wolle man speziell die von Firmen benötigten Funktionen bereitstellen.

Software-Anbieter wie Oracle, SAP, Borland, Tibco und Veritas wollen Produkte für Linux-Unternehmenslösungen anbieten. Anwender aus dem Bankenumfeld wie Merrill Lynch, Morgan Stanley, Credit Suisse First Boston und UBS Warburg haben bereits angekündigt, solche Lösungen zu implementieren. Die Preise für den Red Hat Advanced Server beginnen bei 800 Dollar. (lex)