Web

 

Red Hat Advanced Server 2.1 unterstützt weitere Hardware

19.02.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Linux-Distributor Red Hat hat Ende vergangener Woche die neue Version 2.1 seines "Advanced Server" veröffentlicht. Diese unterstützt erstmals IBMs Server "x440" mit bis zu 16 Xeon-Prozessoren (im Jahresverlauf soll eine Variante mit 32 CPUs folgen) und Intels "Tiger"-Design für Server mit bis zu vier Itanium-2-Prozessoren. Darüber hinaus haben die Red-Hat-Entwickler nach Angaben von Firmensprecherin Leigh Day vor allem die Verwaltung des virtuellen Speichers optimiert, wovon nicht zuletzt Oracle-Anwender profitieren sollen.

Advanced Server 2.1 ist laut Leigh auch erste Ausprägung des Vorhabens, einmal pro Quartal ein Update der Software zu veröffentlichen. Anders als Red Hat Personal und Professional, die jedermann kostenlos aus dem Netz herunterladen kann, gibt es den Advanced Server nur gegen 2500 Dollar Jahresgebühr, die den Zugang zum Management-Service "Red Hat Network" einschließt. (tc)