Kleine Helfer

Rechtsklick-Übersetzer im Browser

Wolfgang Miedl arbeitet Autor und Berater mit Schwerpunkt IT und Business. Daneben publiziert er auf der Website Sharepoint360.de regelmäßig rund um Microsoft SharePoint, Office und Social Collaboration.
Der Übersetzungsdienst "Leo" bietet eine Komfortfunktion für alle gängigen Browser.

Englische Begriffe im Web schnell mal übersetzen - das wünscht sich praktisch jeder Anwender, doch meist quält man sich durch etliche Klickfolgen und Fensterwechsel, bis der richtige Übersetzungsservice ein brauchbares Ergebnis liefert. Als Übersetzungsdienst mit großer Popularität empfiehlt sich schon mal Leo (www.leo.org) - doch wie kommt man hier ohne den lästigen Umweg über das Eingabeformular zu einer Übersetzung? Der schnellste Weg im Browser führt über das Kontextmenü - also: Wort markieren und dann per rechten Mausklick übersetzen.

Leo bietet diese Komfortfunktion für alle gängigen Browser, sofern man ein entsprechendes Zusatz-Tool installiert. Die Downloads stehen unter der Rubrik "Toolbars", "in verschiedene Internetbrowser" bereit. Für den Internet Explorer lautet die Erweiterung "LEOPlugin_IE". Diese wird als Zip-Archiv heruntergeladen und nach dem Entpacken installiert. Als Kontextmenüoptionen stehen die Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch zur Auswahl. Nach einem Neustart des IE enthält das Kontextmenü die ausgewählte Übersetzungsoption, das Abfrageergebnis wird nach dem Klick jeweils in einem neuen Fenster angezeigt.

Will man ein Wort übersetzen, das nicht im Browser steht, kann man dafür das Sucheingabefeld rechts oben im Internet Explorer verwenden (ab IE 7). Zuvor muss lediglich Leo als "Suchanbieter" hinzugefügt werden. Dazu geht man auf die Startseite der gewünschten Sprache, klickt rechts oben im Browser-Fenster den nun orange gefärbten Knopf für das Aufklappmenü und aktiviert darin den entsprechenden Eintrag "Leo Eng-Deu", "Leo Fra-Deu" etc. als Suchanbieter.

Für Firefox und verwandte Browser gibt es die analogen Funktionen. Auch hier lässt sich Leo als Suchanbieter wie beim IE-Verfahren auswählen. Übersetzungen per Kontextmenü erfordern die Installation des Open-Source-Tools "Conquery". Allerdings steht derzeit die entsprechende Download-Seite nur in russischer Sprache zur Verfügung. Auch für Opera bietet Leo ein entsprechendes Zusatzprogramm.

CW-Fazit

Schnelle Wortübersetzungen in guter Qualität - dank Leo-Tools reicht dazu ein rechter Mausklick im Browser.