Web

 

Realtech meldet Umsatzplus

26.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Umsatz der Realtech AG ist im Anfangsquartal 2005 erstmals seit gut einem Jahr wieder im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Nach vorläufigen Berechnungen verbesserte der auf SAP-Lösungen spezialisierte IT-Dienstleister seine Einnahmen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um vier Prozent auf 11,7 Millionen Euro. Im Detail legten dabei die Softwareerlöse um elf Prozent auf 2,4 Millionen Euro zu. Der Umsatz im Beratungssegment erhöhte sich um zwei Prozent auf 9,3 Millionen Euro.

Gleichzeitig weitete sich jedoch der operative Verlust (Ebit) des Walldorfer Unternehmens geringfügig von 500.000 auf 600.000 Euro aus. Das Nettodefizit ging dagegen von 500.000 auf 400.000 Euro oder acht (elf) Cent je Aktie zurück.

Bei dem Ergebnis ist zu beachten, dass Realtechs Japan-Tochter im Berichtsquartal erstmals voll konsolidiert wurde. Darüber hinaus wurden die Erlöse der inzwischen verkauften australischen Tochter in beiden Zeiträumen nicht mehr berücksichtigt. (mb)