Web

 

Real will Macromedia Flash in den G2-Player integrieren

01.06.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die durch ihre Streaming-Media-Software bekannte US-Company Real Networks will das von Macromedia entwickelte vektororientierte Animationsformat "Flash" in der jüngst angekündigten Version 4 in die künftigen Versionen seiner "Real-System-G2"-Software übernehmen. Flash ermöglicht zeitlich gesteuerte und auflösungsunabhängige Animationen, die dank des Vektorformats kaum Bandbreite bei der Übertragung beanspruchen. Die Hauptarbeit bei der Darstellung auf dem Rechner des Benutzers übernimmt die Client-Software, die bisher in Form eines Browser-Plug-ins installiert werden mußte.