Web

 

Real öffnet Quellen des Helix-Streaming-Servers

22.01.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Real Networks hat den Sourcecode der im Rahmen der Helix-Initiative entwickelten Streaming-Software "Helix DNA Server" veröffentlicht. Die Quellen der Client-Software und des Producers stehen bereits seit Oktober beziehungsweise Dezember 2002 zur Verfügung (Computerwoche online berichtete). Der Server unterstützt die Formate MP3, RealAudio und RealVideo. Laut Real wird der Support für MPEG 4 integriert, sobald die MPEG LA die Lizenzbedingungen bekannt gegeben hat.

Laut Real lassen sich auch Erweiterungen für andere Medientypen wie Quick Time oder Windows Media erstellen. Diese können auch über die Helix-Community lizenziert werden. Der Helix DNA Server ist in Varianten für die Betriebssysteme AIX, HP-UX, Tru64, Solaris, FreeBSD, Linux und Windows NT/2000 verfügbar. Er unterstützt standardisierte APIs (Application Programming Interfaces) und bietet Verwaltungs-, Monitoring- und Authentifizierungsfunktionen.

Der Quellcode liegt in zwei Lizenzvarianten vor. Unter der "Public Source License" lässt sich die Software kostenlos weiter entwickeln. Wer sie kommerziell nutzen will, muss die "Commercial Source License" für 500 Dollar pro Server erwerben.

Laut Dan Sheeran, Vice President of Media Systems bei Real, kristallisiert sich in der Helix-Community der Trend heraus, zunächst Media-Player für PDAs (Personal Digital Assistants) und Handys zu entwickeln. Er sei jedoch über die Vielfalt der Pläne überrascht, die Mitglieder der Helix-Community haben. So sei zum Beispiel auch ein Streaming-Server für Heim-PCs geplant, der dazu dienen soll, Multimedia-Inhalte an Consumer-Geräte im Haushalt zu verteilen. (lex)