Web

 

Real Networks enthüllt Copyright-Technologie

20.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die US-Softwareschmiede Real Networks will am heutigen Mittwoch eine Technologie vorstellen, mit der die Urheberrechte digitaler Lieder und Filme in Internet geschützt werden können. Mit der "Realsystem Media Commerce Suite" lassen sich laut Hersteller die Verbreitung, der Verkauf und die Benutzung der entsprechenden Dateien verfolgen und ein illegaler Austausch wie beispielsweise über die Musikbörse Napster vermeiden. Mietet ein Anwender etwa einen digitalen Film in Internet, so zählt die Software mit, wie oft er ihn ansieht, und sorgt dafür, dass er ihn nicht illegal kopiert oder an andere weiterschickt. Real Networks zufolge will Sony Pictures Digital Entertainment die Software als eines der ersten Unternehmen einsetzen.

Gleichzeitig will Real Networks mit XMCL (Extensible Media Commerce Language) einen eigenen Standard für die Online-Verbreitung von digitalen Videos und Liedern vorschlagen. Unterstützt wird die Initiative unter anderem von AOL Time Warner, Sony, IBM, Bertelsmann, Adobe und Metro Goldwyn Mayer Studios. Damit geht Real Networks auf Konfrontationskurs zu Microsoft, das den konkurrierenden Standard XRML (Extensible Rights Markup Language) unterstützt.