Web

 

Rambus verklagt Chiphersteller erneut

26.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Rambus ist gegen die Chiphersteller Hynix und Infineon erneut wegen angeblicher Patentverletzungen vor Gericht gezogen. Verklagt wurden zudem die Anbieter Nanya Technology und Inotera Memories. Die Unternehmen nutzen mehrere Rambus-Patente mit den Speichertechniken DDR2, GDDR2 (Graphics DDR2) und GDDR 3, heißt es in der Klagebegründung.

Erst Anfang der Woche hatte ein US-Bundesgericht Rambus in einer auf die Speichertechnik DDR SDRAM bezogenen Patentklage gegen Hynix in weiten Teilen Recht gegeben (Computerwoche.de berichtete). Im März soll entschieden werden, ob Hynix mit allen Produkten von Rambus gehaltene Schutzschriften verletzt.

Davon unabhängig läuft ein von Rambus initiiertes Verfahren gegen Hynix, Micron und Siemens. Die Konkurrenten sollen sich verschworen haben, um die Verbreitung von Technologien des Chipdesigners zu verhindern (Computerwoche.de berichtete). (lex)