Web

 

Qwest stockt Kaufofferte für MCI auf

14.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der im Bieterkampf gegenüber Verizon unterlegene US-Carrier Qwest will Medienberichten zufolge in dieser Woche ein erhöhtes Kaufangebot für den Konkurrenten MCI vorlegen. Dabei soll unter anderem ein höherer Bargeldanteil das MCI-Board überzeugen.

Qwest hatte zunächst ein Angebot von 7,50 Dollar in bar und 15,50 Dollar in Qwest-Aktien auf Basis eines Umtauschverhältnisses von eins zu 3,735 abgegeben. Obwohl sich die Höhe des Angebots damit auf insgesamt acht Milliarden Dollar belief, erhielt Konkurrent Verizon mit einer Offerte in Höhe von 20,75 Dollar pro MCI-Anteil oder insgesamt rund 6,75 Milliarden Dollar in bar und Aktien den Zuschlag. Nachdem Qwest sein Angebot verbesserte und damit Rückhalt bei einigen MCI-Großaktionären fand, gelang es dem Carrier letztendlich, eine neue zweiwöchige Verhandlungsrunde zu erwirken. Die Frist läuft am Donnerstag aus.

MCI-Chef Michael Capellas hatte Verizon bisher den Vorzug gegeben, weil die Company eine Marktkapitalisierung von rund 100 Milliarden Dollar aufweist und im Vergleich zum hoch verschuldeten Carrier Qwest (sieben Milliarden Dollar Börsenwert) finanziell deutlich stabiler ist. (mb)