Quickoffice v4: verbesserte Software fürs Mobile Office

25.01.2007
Die vierte Version der bekannten mobilen Office-Suite Quickoffice wartet mit deutlichen Verbesserungen in allen Programmkomponenten auf. Neben dynamischen Zoomfunktionen und Seitenlayouts gibt es jetzt auch eine OTA-Autoupdatefunktion, die die Software stets auf dem neuesten Stand hält.

Vor allem Nokia-Nutzern wird die Software "Quickoffice" ein Begriff sein: sie ist als Viewer für gängige Microsoft Office-Formate auf jedem aktuellen S60-Smartphone vorinstalliert. Vergleicht man den Leistungsumfang, das Handling und die Darstellungsqualität mit anderen Viewer-Lösungen wie Picsel oder DataViz, war QuickOffice bislang aber die - aus optischer Sicht - schwächste Alternative. Mit der vor kurzem gelaunchten Version 4, in der weite Teile des Anwendungskerns einem ausführlichen Code-Review unterzogen wurden, soll das anders werden: die Entwickler sprechen von einer "Redefinition von Mobiler Office-Software" und beziehen sich damit freilich auf die Vollversion von Quickoffice, die man für $49,99 im offiziellen Online-Shop bestellen kann und die in Kürze auch direkt in Europa verfügbar sein soll. Zu den wichtigsten Neuigkeiten zählen die Bearbeitung und Einbettung von Bildmaterial im Textverarbeitungsteil "QuickWord". In Version 4 können endlich auch ganze Seitenlayouts betrachtet werden, Kopf- und Fußzeilen werden bei der Ansicht ebenfalls berücksichtigt und Dokumente bis zu 100% schneller geöffnet als in den Vorgängerversionen. Eine dynamische Zoom-Funktion erlaubt das schnelle Durchscrollen der Ansichtsgröße; hat man die perfekte Zoomstufe gefunden, lässt sie sich über einen "Akzeptieren"-Menüpunkt fixieren.

Inhalt dieses Artikels