Web

 

Quark öffnet XTensions-Programmierung

13.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Quark hat auf der Macworld Expo in San Francisco die Quark Xpress Markup Language (QXML) vorgestellt. Dahinter verbirgt sich ein XML-Schema des Document Object Model (DOM) des World Wide Web Consortium, das das Dateiformat der Layout-Software "XPress" vollständig in Extensible Markup Language beschreibt. Der große Vorteil: Entwickler können nun XPress-Erweiterungen ("XTensions) auch in Java, .NET sowie in verschiedenen Skriptsprachen erstellen - zuvor waren sie dazu an C/C++ gebunden.

Die jetzt vorgestellte Anfangsversion ermöglicht zunächst nur das Auslesen von Daten aus XPress-Projekten. Das kommende Release soll dann auch das Schreiben unterstützen. Zertifizierte XTensions-Entwickler können das QXML Developer Kit ab sofort beziehen. Es lässt sich laut Hersteller stanalone und auch in Kombination mit dem bisherigen XTensions Developer Kit (XDK) einsetzen. (tc)