Web

 

Quantum trennt sich endgültig von Snap

16.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Dem kalifornische Speicherspezialist Quantum ist es im zweiten Anlauf geglückt, seinen Geschäftsbereich Network Attached Storage (NAS) auszugliedern. Das Spin-off Snap Appliance will sich mit 11,3 Millionen Dollar von Quantum freikaufen und eine "nennenswerte" Zahl von Mitarbeitern der Sparte mitnehmen, gab das Unternehmen aus San Jose bekannt. Unterstützt wird Snap von den Beteiligungsgesellschaften Mellon Ventures und Moore Capital Management. Quantum hält nach dem Management-Buy-out nur noch einen Minderheitsanteil. Die Transaktion soll bis Ende des Monats abgeschlossen sein. Das Produktangebot von Snap umfasst die NAS-Serverreihen "Snap" und "Guardian". Diese sollen künftig mit Software von Broadband Storage ausgestattet werden. Bei der privat gehaltenen Firma aus Irvine, Kalifornien,

handelt es sich um ein weiteres Portfolio-Unternehmen der beiden Venture-Capital-Gesellschaften.

Quantum hatte bereits vor zwei Jahren versucht, Snap über einen Börsengang auszugliedern (Computerwoche online berichtete). Der IPO-Plan wurde jedoch 2001 wegen der schwachen Finanzmärkte abgeblasen. (mb)