Web

 

Quantum kündigt neue "Snap"-NAS-Appliances an

11.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf kostengünstige NAS-Geräte (Network Attached Storage) fokussierte Quantum-Sparte Snap hat zwei neue Speicher-Appliances vorgestellt. Im Einstiegssegment gibt es den "Snap Server 2200", der mit 160 GB Kapazität für knapp 1500 Dollar zu haben ist. Strategischer ist allerdings der "Snap Server 12.000", der mit rund 750 GB Raid-5-Plattenplatz, Gigabit Ethernet und im laufenden Betrieb austauschbaren Komponenten (Drives, Netzteile, Lüfter) das bisher leistungsfähigste Gerät des Herstellers darstellt.

Außerdem kündigte Quantum an, es wolle seine Produkte mittelfristig auf die Software von Connex umstellen. Diese ehemalige Western-Digital-Tochter hatte das Unternehmen im August für elf Millionen Dollar übernommen. Connex setzte für seine mittlerweile nicht mehr erhältlichen Geräte auf Linux als Betriebssystem. Von dessen vielköpfiger Entwicklerschar und der Hoffnung auf Highend-Features wie Failover- und Snapshot-Funktionen möchte nun auch Quantum profitieren.