Web

 

Qualcomm meldet Quartalsverlust

07.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Mobilfunkspezialist Qualcomm wies im vierten Quartal (Ende 30. September 2001) einen Nettoverlust von 44,5 Millionen Dollar oder sechs Cent je Aktie aus. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres erwirtschaftete das Unternehmen noch einen Gewinn von 126,3 Millionen Dollar oder 16 Cent pro Anteilschein. Abzüglich Abschreibungen und Aufwendungen für die Beteiligung an dem Satelliten-Telefonie-Anbieter Globalstar Telecommunications ergab sich im vierten Quartal 2001 ein Pro-forma-Gewinn von 20 Cent je Aktie gegenüber einem Profit von 23 Cent im Vorjahr. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal von 615 Millionen auf 651 Millionen Dollar. Damit liegt das Ergebnis unter den Erwartungen der Analysten, die Qualcomm Einnahmen in Höhe 692 Millionen Dollar vorausgesagt hatten. In den Monaten Oktober November und Dezember 2001 rechnet das Unternehmen mit einer weiteren Umsatzsteigerung von bis zu zehn

Prozent gegenüber dem vergangenen Quartal. Der operative Gewinn soll zwischen 21 und 24 Cent liegen.