Web

 

Qualcomm liefert Chips für UMTS-Handys von Siemens

20.10.2004

Der Chiphersteller Qualcomm hat bekannt gegeben, seine Technologie für Mobiltelefone der dritten Generation von Siemens bereit zu stellen. Demnach wird Siemens künftig mehrere UMTS-Handy-Baureihen (UMTS = Universal Mobile Telecommunications System) mit den Halbleitern des US-Anbieters ausstatten.

Einzelheiten über die Kooperation sowie Details zu den geplanten Geräten sind nicht bekannt geworden. Laut Thorsten Heins, Vorstandsmitglied von Siemens Communications bieten die UMTS-Produkte von Qualcomm die Möglichkeit, Produkte für unterschiedliche Märkte zu entwerfen und dabei Entwicklungskosten zu sparen. Qualcomm verfolge eine langfristige Strategie, das UMTS-Portfolio zu erweitern, sagte Qualcomm-President Sanjay K. Jha. Dazu gehöre die Integration der Technologien Edge (Enhanced Data Rates for GSM Evolution), HSDPA (High Speed Downlink Packet Access) und Enhanced Uplink. (lex)