Web

"pdQ" kommt 1999

Qualcomm kombiniert PDA und Handy

23.09.1998
Von 
"pdQ" kommt 1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die Kommunikationsexperten von Qualcomm haben wohl die Nase voll davon, immer Personal Digital Assistant (PDA) und Mobiltelefon mit sich herumzuschleppen. Deswegen haben sie sich entschlossen, a la Nokia "Communicator" einfach Handy und Kleinstcomputer zusammenzupacken. Die Wahl ist auf die "Palm"-Plattform von 3Com gefallen. Qualcomm nimmt diese dazu in Lizenz. Das Resultat, das in den USA in der ersten Hälfte 1999 auf den Markt kommen soll, sieht aus wie ein Palm-PDA mit Antenne und ausklappbarem Wählfeld oder wie ein Handy mit Bildschirm in der Mitte – je nachdem, was ein Anwender bislang nutzt. Die Entscheidung der "Eudora"-Company ist auf jeden Fall ein weiterer Beweis dafür, daß Microsofts Windows CE von Mobiltelefonanbietern eher verschmäht wird. Die Branchenriesen Nokia und Ericsson haben sich bereits für das Betriebssystem "Epoc32" der britischen Psion Plc. entschieden, das im Rahmen des Joint-ventures Symbian für Mobiltelefone optimiert und vermarktet wird.