Web

 

Psion verbrüdert sich mit S3

15.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der britische Handheld-Hersteller Psion hat eine weit reichende Kooperation mit der US-Company S3 vereinbart, um endlich auch auf dem US-Markt nennenswert Fuß zu fassen. Der einstige Grafikkartenanbieter S3, der sich nach der Übernahme von Diamond Multimedia und dessen MP3-Player "Rio" zunehmend als Consumer-Electronics-Anbieter positioniert, soll demnach bereits im kommenden Monat ein auf Psions Betriebssystem "Epoc" basierendes Gerät in den Handel bringen - pünktlich zur Einkaufssaison zwischen Thanksgiving und Weihnachten. Ferner denken beide Unternehmen nach eigenen Aussagen über eine Überkreuzlizenzierung ihrer jeweiligen Technologien sowie die gemeinsame Vermarktung von Produkten nach.