Web

 

PSB steigert Umsatz und Gewinn

24.03.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der IT-Dienstleister PSB AG schrieb im Geschäftsjahr 2002 mit 150 Millionen Euro Umsatz und einem Plus von drei Millionen Euro vor Zinsen und Steuern (EBIT) die besten Ergebnisse seiner 19-jährigen Firmengeschichte. Mitte Oktober hatte das in Ober-Mörlen bei Frankfurt ansässige Unternehmen allerdings noch einen Umsatz von 155 Millionen Euro und ein EBIT-Plus in Höhe von 3,5 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Zum Vergleich: Im Vorjahr hatte der EBIT-Profit bei Einnahmen von 136 Millionen Euro noch zwei Millionen Euro betragen. Trotz nach wie vor negativer Rahmenbedingungen geht der IT-Dienstleister für das laufende Jahr mit einem weiteren Wachstum aus, insbesondere beim EBIT-Ergebnis. Der Jahresbericht ist ab dem 31. März auf der Unternehmens-Web-Seite einsehbar.

Zudem teilte PSB mit, dass der Finanzvorstand Wolfgang Klute aus persönlichen Gründen mit sofortiger Wirkung ausgeschieden ist. (mb)