Web

 

Proxim übernimmt Ageres Wireless-LAN-Sparte

18.06.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Wireless-Anbieter Proxim will für 65 Millionen Dollar in bar die Funk-LAN-Sparte des Lucent-Spinoffs Agere Systems übernehmen. Jonathan Zakin, Chairman und CEO des kalifornischen Unternehmens, bezeichnete den Kauf als eine Chance, die man nicht ungenutzt lassen konnte. Im Rahmen des Deals erhält Proxim Ageres Netzprodukte auf Basis des Wireless-Protokolls 802.11b, inklusive der Produktlinie Orinoco. Gleichzeitig schlossen die beiden Companies einen Dreijahresvertrag, in dessen Rahmen Agere Systems Proxim mit Wireless-Chips, -Modulen und -Karten beliefert.

Außerdem wollen die Kooperationspartner gegenseitig Lizenzen austauschen und ihren im Mai vergangenen Jahres begonnenen Patentrechtsstreit beenden. Proxim verspricht sich durch die Übernahme eine deutliche Erweiterung des Portfolios, unter anderem kann die Company mit seinen Neuerwerbungen nun auch große Unternehmen und Carrier ansteuern. Die Kalifornier finanzierten den Deal mithilfe eine Finanzspritze von 75 Millionen Dollar durch die Beteiligungsgesellschaften Warburg Pincus und Broadview Capital Partners. Die Übernahme soll innerhalb von 60 Tagen abgeschlossen sein.

Agere plant, sich nach Abschluss des Deals auf die Entwicklung von WLAN-Chips, -Karten und -Modulen zu konzentrieren. (mb)