Web

 

Promi-Virus: Oops - they did it again

04.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zu Anna Kournikova und Jennifer Lopez gesellt sich nun eine neuer Wurm mit prominentem Namen. "VBS/BritneyPic@MM" verspricht Bilder des blonden Pop-Sternchens Britney Spears und verrichtet dabei die von "Loveletter" bekannte Schadensroutine. Laut Antivirenhersteller Sophos verbreitet sich der Schädling per E-Mail oder IRC (Internet Relay Chat) mit dem Betreff :"RE: Britney Pics". Nach dem Klick auf den verseuchten Dateianhang "BRITNEY.CHM" wird das Opfer dazu aufgefordert, ActiveX zu aktivieren. Dann verschickt sich der Wurm an die Mail-Adressen, die im Windows-Adressbuch eingetragen sind. Das gelingt allerdings nur, wenn der Benutzer eines befallenen Rechners die Microsoft-Mail-Programme Outlook oder Outlook Express verwendet. Außerdem versucht der Britney-Virus, Konfigurationsdateien des IRC-Programms MIRC zu infizieren. Noch ist unklar, ob es weitere

Schadenswirkungen gibt. (lex)