Web

 

Prognosen: Endemann topp, Cenit hopp

07.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Endemann Internet AG, Betreiber von Internet-Suchmaschinen und Portalen aus Neuss, hat ihre Gewinnprognose für das Jahr 2000 nach oben korrigiert. War das Unternehmen vor drei Monaten noch von einem vorsteuerlichen Profit von sechs Millionen Mark ausgegangen, rechnet es jetzt mit einem Gewinn von 7,2 Millionen Mark.

Die Stuttgarter Cenit AG rechnet für dieses Jahr mit Einnahmen in Höhe von 140 Millionen bis 150 Millionen Mark. Ursprünglich war das Systemhaus von einem Umsatz von rund 166 Millionen Mark ausgegangen. Das operative Ergebnis soll 1999 auf dem Vorjahresniveau von 9,8 Millionen Mark liegen. Die Kunden seien mit Investitionen aufgrund der Jahr-2000-Ausgaben sehr zurückhaltend, begründet Vorstandssprecher Falk Engelmann die Korrektur. Das am Neuen Markt notierte Softwarehaus und Dienstleistungsunternehmen setzte 1998 zirka 120 Millionen Mark um.