Web

 

Prognose: Ausgaben für Offshore-Services verdoppeln sich bis 2007

02.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Im Jahr 2007 werden Unternehmen weltweit für rund 50 Milliarden Dollar IT-Services in Niedriglohnländern einkaufen. Das prognostiziert das Marktforschungs- und Beratungshaus Gartner in einem aktuellen Bericht. Bezogen auf ein Marktvolumen von rund 728 Milliarden Dollar für IT-Dienste im Jahr 2007 entspreche dies einem Anteil von sieben Prozent. Gegenwärtig betrage der Anteil lediglich drei Prozent: IT-Verantwortliche beziehen IT-Services im Wert von rund 18 Milliarden Dollar von Offshore-Anbietern. Die meisten IT-Dienste werden auch künftig auf herkömmlichem Weg erbracht, kommentierte Gartner. Von den Offshore-Dienstleistern versprechen sich die Kunden in erster Linie niedrigere Kosten. (wh)