Firefox-Addons

Profi-Erweiterungen für Firefox

Seine erste Berührung mit Informatik erfolgte an einem C64 samt Floppy VC 1541. Von Anfang an nutzte er diesen faszinierenden Heimcomputer nicht nur zum Daddeln, sondern auch für die Basic-Programmierung. Unter anderem half er seinen damals etwas müden Kopfrechnen-Fähigkeiten auf die Sprünge, indem er ein Programm schrieb, das immer zwei zufällig ausgewählte Zahlen zur Multiplikation stellte. Im Hintergrund lief ein Timer. Nur wenn er das Ergebnis innerhalb des vorgegebenen Zeitraums, der leider manchmal zu knapp bemessen war, richtig eintippte, bekam er einen Punkt gutgeschrieben. Seine Highscore-Ergebnisse waren durchwachsen, seine Programmierkenntnisse dafür umso besser. Der Lehrstuhl, an dem er als studentische Hilfskraft angestellt war, gehörte seinerzeit zu den Vorreitern in Sachen IT. Man übersetzte damals die griechischen Inschriften der antiken Stadt Hierapolis – heute ist dieses türkische Pamukkale bekannt durch seine Kalksinter-Terrassen. Die wissenschaftlich korrekt erfassten und kommentierten Inschriften bearbeiteten Dirscherl und Kollegen zunächst in Wordperfect. Anschließend landeten die Texte in einer Datenbank, die auf CD gepresst und für sündhaft viel Geld weltweit verkauft wurde. Über dieses epigraphische Datenbankprojekt, diverse C-Programmierereien auf Unix-Systemen und seine ersten Experimente mit Linux landete er schließlich professionell bei der IT. Seit den späten 1990-ern nutzt er Linux als Produktivsystem, seit Anfang der 2000-er Jahre ist Linux sein hauptsächliches OS. Nach vielen Jahren mit Suse Linux und Open Suse und zwischendurch Ausflügen zu Red Hat und Debian landete er bei Ubuntu und erledigt damit alle Arbeiten. Linux und C ist er bis heute treu geblieben – nach einem Ausflug zu PHP und MySQL. Mittlerweile bastelt er auch mit Arduino. Bei pcwelt.de betreut er vor allem Business-IT-Themen und hat den Auto & Technik-Bereich von Null beginnend aufgebaut. Seine Tests der Infotainmentsysteme in modernen Fahrzeugen gehören zu den ausführlichsten Tests, die man dazu überhaupt finden kann. Daneben schreibt er zudem fast täglich aktuelle Meldungen aus der IT-Welt.
Firefox-Addons für Profis - wir haben die besten getestet. HTML-, CSS-und Javascript-Code überprüfen, Farbwerte ermitteln, Server- und Domaindaten abfragen, IP-Sperren umgehen, unsichtbaren Datentransfer anzeigen und Suchmaschinen-Analyse.
PC-WELT stellt die besten Firefox-Addons für ambitionierte Anwender und Profis vor. Alle Firefox-Erweiterungen sind kompatibel mit Firefox 47. Hier im Bild ein Ausschnitt des Addons Lightbeam..
PC-WELT stellt die besten Firefox-Addons für ambitionierte Anwender und Profis vor. Alle Firefox-Erweiterungen sind kompatibel mit Firefox 47. Hier im Bild ein Ausschnitt des Addons Lightbeam..
Foto: Mozilla

Installation, Bedienung und Sicherung der Firefox-Addons:

Die Profi-Addons, die wir Ihnen hier vorstellen, richten sich an ambitionierte und technikbegeisterte Anwender, die einer besuchten Website unter die Haube schauen und beispielsweise deren Quellcode analysieren wollen, sowie an Web-Designer, Web-Developer und an alle interessierten Webseiten-Besitzer, die ihren eigenen Webauftritt durchchecken wollen. Unsere Firefox-Addons sind alle kompatibel zu Firefox 47.

Zu jeder Erweiterung geben wir Ihnen eine Kurzbeschreibung und den direkten Downloadlink. Die Installation erfolgt dann direkt im Firefox. Stimmen Sie dafür der Installation in dem sich öffnenden Fenster zu und starten Sie nach Abschluss der Installation (die bei den meist nur wenige Kilobyte großen Dateien in der Regel nur wenige Sekunden dauert) Firefox neu. Geöffnete Firefox-Tabs bleiben dabei nach dem Browser-Neustart geöffnet.

Firefox-Addons an einer Stelle erreichbar

Alle in Firefox installierten Addons finden Sie im Menü "Extras, Add-ons" aufgeführt - dem Addons-Manager von Firefox. Hier können Sie für jede Erweiterung deren Einstellungen bearbeiten, sie deaktivieren und auch wieder entfernen. Außerdem bekommen viele Erweiterungen weiter unten im Extras-Menü noch einmal einen eigenen Eintrag, von wo aus sie separat aufgerufen werden können. Zudem tragen sich die meisten Addons als kleine Start-Icons in der Statuszeile von Firefox ein und sind von dort aus auch erreichbar. Einige Erweiterungen werden zudem im Kontextmenü der rechten Maustaste angezeigt.

Firefox besitzt einen praktischen Addons-Manager
Firefox besitzt einen praktischen Addons-Manager

Firefox informiert Sie, wenn es Updates für die von Ihnen installierten Addons gibt. Wenn Sie auf eine andere Firefox-Version umsteigen, wird außerdem automatisch ein Kompatibilitätstest durchgeführt. So wissen Sie im Voraus, ob und welche Addons mit der neuen Firefox-Version kompatibel sind.

Alle kostenlosen Erweiterungen für Firefox stehen übrigens auf https://addons.mozilla.org/firefox bereit. Sie können dort in das Suchfenster den Namen der gewünschten Erweiterung eingeben und dann die xpi-Datei direkt aus Firefox heraus herunterladen und im Browser installieren.

Mit Firefox Extension Backup Extension FEBE sichern Sie unter anderem alle Firefox-Addons auf einem beliebigen Speicherort. Hinweis: Der Screenshot zeigt eine ältere Version von FEBE.
Mit Firefox Extension Backup Extension FEBE sichern Sie unter anderem alle Firefox-Addons auf einem beliebigen Speicherort. Hinweis: Der Screenshot zeigt eine ältere Version von FEBE.

Mit FEBE alle Firefox-Addons und Einstellungen sichern

Ein Addon wie Firefox Extension Backup Extension FEBE hilft Ihnen beim Verwalten und Sichern Ihrer Erweiterungen. Darüber hinaus können Sie mit FEBE auch von zahlreichen anderen Einstellungen und Informationen von Firefox Backups anlegen und wiederherstellen, beispielsweise von Ihren Bookmarks und Ihren Cookies. Die Backups lassen sich auch automatisiert zu einem von Ihnen festgelegten Zeitpunkt erstellen und in einem Ordner Ihrer Wahl ablegen.

Genug der Vorrede, los geht es mit dem ersten Firefox-Addon für Profis.

SeoQuake: Suchmaschinen-Allrounder

Das Firefox-Addon SeoQuake unterstützt Sie bei der Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization - daher der Name Seo) Ihrer Webseite. SeoQuake bietet unter anderem die SeoBar, die auf Wunsch zu jeder Seite Informationen wie den Google PageRank, Google Index und ähnliche Parameter anzeigt. Eine weitere Option untersucht für Sie die Keyword-Dichte auf einer Webseite und liefert Title, Meta-Keywords und Meta-Description.

Die SEO Bar, die Suchleiste für SEO Quake, liefert eine Fülle von Informationen zu der gerade geöffneten Webseite. Zum Beispiel sehen Sie im zweiten Feld von links den Google-Pagerank.
Die SEO Bar, die Suchleiste für SEO Quake, liefert eine Fülle von Informationen zu der gerade geöffneten Webseite. Zum Beispiel sehen Sie im zweiten Feld von links den Google-Pagerank.

Zusätzlich lässt sich SeoQuake in die Ergebnisseiten von Suchanfragen integrieren, etwa bei Google oder Yahoo. Die angezeigten Parameter können jeweils den eigenen Wünschen angepasst werden. Eine whois-Abfrage ist ebenso möglich wie eine Anzeige des Seitenquelltexts. Alternativ lässt sich auch eine eigene SeoQuake-Toolbar einblenden.

Vorsicht: Die Verwendung von SeoQuake ist nicht unproblematisch. Wenn die Seo-Toolbar zu viele Anfragen an die Google-Server schickt, kann es vorkommen, dass Google seine Dienste für Ihren IP-Adressenbereich sperrt. Benutzen Sie SeoQuake also nur bei Bedarf.

Download SeoQuake

Lightbeam: Zeigt die Verstrickungen einer Webseite

Lightbeam sorgt für Durchblick
Lightbeam sorgt für Durchblick

Mit dem Addon Lightbeam sieht man in einem separaten Browser-Fenster, welche Webseiten sonst noch Daten von einem empfangen und verarbeiten, wenn man eine Webseite aufruft - also beispielsweise Werbe-Netzwerke oder Kooperationspartner. Damit kann man sozusagen seinen Fußabdruck im Internet etwas nachvollziehen.

Um das Lightbeam-Fenster zu öffnen, klicken Sie nach erfolgter Installation des Addons einfach auf das Lightbeam-Icon.

Download: Lightbeam

Fire SSH: Sicherer Fernzugriff zum Server

Sie müssen FireSSH vor der ersten Benutzung einrichten.
Sie müssen FireSSH vor der ersten Benutzung einrichten.

Mit dem Addon Fire SSH für Firefox (und Chrome) stellen Sie eine sichere SSH-Verbindung zu einem Server her. Das Addon macht aus Firefox also einen SSH-Client. Damit sparen Sie sich die Installation eines separaten SSH-Programms wie Putty (unter Linux können Sie ja auch von der Kommandozeile aus bequem SSH nutzen). Sie starten den SSH-Client über das Menü "Extras, Web-Entwickler, FireSSH". Vor der ersten Benutzung müssen Sie die gewünschte Verbindung mit Server-Adresse und Benutzernamen festlegen.

Download: FireSSH

Proxmate: Umgeht IP-Sperren

Das Addon leitet Webanfragen über einen Proxy-Server. Damit können Sie Webseiten und Dienste nutzen, die für Anwender aus Deutschland gesperrt sind. So können Sie beispielsweise gesperrte Youtube-Videos anschauen.

Download: Proxmate

Die für Proxmate nötigen Packages können Sie sich hier herunterladen.