Kleine Helfer

Professionelle Meeting-Protokolle mit Minutes.io

Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Besprechungsprotokolle sind nicht nur bei Vertragsverhandlungen oder wichtigen Meetings erforderlich. Auch in spontanen Sitzungen kann es sinnvoll sein, Aufgaben, Entscheidungen oder Verantwortlichkeiten schriftlich festzuhalten, damit später jeder Meeting-Teilnehmer weiß, was vereinbart wurde. Wer diesen Vorgang verbessern und angenehmer machen möchte, kann auf Minutes.io zurückgreifen.
Meetings im Browser protokollieren - mit Minutes.io.
Meetings im Browser protokollieren - mit Minutes.io.
Foto: Diego Wyllie

Die Lösung läuft im Browser und ist kostenlos. Sie überzeugt durch eine einfache Benutzeroberfläche, die wie ein Blatt Papier aussieht, und ist so ausgelegt, dass man den Bericht während des Meetings schreibt - und nicht später, wenn man nicht mehr genau weiß, was besprochen beziehungsweise entschieden wurde. Dabei lassen sich Aufgaben, Entscheidungen, Ideen und weitere Informationen in einer Übersichtstabelle festhalten. Neben der Beschreibung der besprochenen Themen können Anwender auch eine Deadline, einen Verantwortlichen und weitere Daten angeben.

Export als PDF

Am Ende des Meetings können die Berichte als PDF archiviert, per E-Mail gesendet oder ausgedruckt werden. Ein praktisches Feature: Das Programm arbeitet auch im Offline-Modus. Ist keine Internet-Verbindung verfügbar, werden die erstellten Protokolle lokal gespeichert und später mit dem Server synchronisiert, sobald die Internet-Verbindung hergestellt ist.

CW-Fazit: Das Schreiben von Meeting-Protokollen ist nicht besonders beliebt. Mit Minutes.io gibt es eine simple und effiziente Lösung, die diese langwierige Aufgabe erleichtert. (ph)