Web

 

Professional DCS Proback Plus: Digitalfotografie für Profis

16.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - An professionelle Fotografen richtet sich Eastman Kodaks neues Datenrückteil "Professional DCS Proback Plus" mit 16-Megapixel-Sensor. Dessen aktive Sensorfläche misst 36 Millimeter im Quadrat; die resultierenden RBG-Bilddateien sind satte 48 MB groß. Die Lichtempfindlichkeit entspricht einem ISO-100-Film, alle zwei Sekunden ist eine Aufnahme möglich. Das Gerät besitzt ein schwenkbares LC-Display mit Histogrammfunktion und speichert Bilder (acht Aufnahmen passen in den internen Arbeitsspeicher) auf Compactflash-Karten oder IBM-"Microdrive"-Miniaturfestplatten. Zur Übertragung an Mac oder PC kommt das schnelle Firewire/IEEE 1394 zum Einsatz. Die mitgelieferte Software "DCS Capture Studio" läuft zurzeit nur auf Apple Rechner, eine Windows-Version ist in Arbeit. Kameraseitig werden gängige Mittelformat- (Hasselblad 553 ELD, 503, mechanisch; Bronica; Fuji 680) und Großformat-Geräte

(Sinar, Horseman, Toyo, Arca Swiss, Cambo) unterstützt. Der Preis der Professional DCS Proback Plus verweist auf die Zielgruppe: 48.800 Mark plus Mehrwertsteuer.