IT & Business Excellence

Perlen Packaging

Produktion plus ERP

Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und von 2006 bis 2015 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
Perlen Packaging verbindet seit Kurzem mit einer in das SAP-ERP-System integrierten MES-Anwendung Informationen aus den produktionsnahen Systemen mit Warenwirtschaftsdaten.

Plötzliche Gliederschmerzen, Kopfweh und hohes Fieber. Die Grippe hatte Markus H. über Nacht erwischt. Zum Glück hatte er Grippetabletten im Haus. Er zog aus der Schachtel eine Blisterpackung heraus, drückte aus der Vertiefung eine Tablette durch die Deckelfolie und nahm diese mit einem Schluck Wasser ein. Fast jeder kennt und benutzt solche Tabletten- und Medikamentenverpackungen.

Perlen Packaging: Blister-Folien für den globalen Pharmamarkt

Die Perlen Packaging besteht aus drei Unternehmen. Die ac-Folien GmbH, Center of Excellence für PVC-Monofolien in Müllheim (Deutschland), stellt Monofolien an hochmodernen Kalandern her und schneidet diese zu Schmalrollen oder belässt sie in Mutterrollen. Die Perlen Converting AG, Center of Excellence für Barrierefolien in Perlen (Schweiz), veredelt die Monofolien unter anderem auch neu mit einer antimikrobiellen Spezialbeschichtung und rüstet diese in einer vollautomatischen und robotergestützten Verpackungsstraße aus. Für die Logistik, Lagerung und Vertrieb in den Nafta-Staaten ist die amerikanische Niederlassung, Perlen Converting LLC in Whippany zuständig. Dies ermöglicht der Perlen Packaging eine marktnahe Kundenbetreuung, ein breites Service-Paket und flexible Lieferzeiten.

Perlen Packaging setzt auf Innovationen und Entwicklungen, um mit einem qualitativ hochwertigen Produktsortiment die Marktbedürfnisse abdecken und ein nachhaltiges Wachstum erzielen zu können. Die Prozesse, Anlagen und Produkte und das Umfeld sind auf die Bedürfnisse der Pharmaindustrie ausgerichtet und GMP-zertifiziert (Good Manufacturing Practice).