ObscuraCam für Android

Privatsphären-App für Fotos und Videos

Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Die App ObscuraCam vom Guardian Project erlaubt eine einfache Bearbeitung von Bildern und Videos. Damit lassen sich beispielsweise Personen anonymisieren und sensible Daten entfernen.

In Zeiten von Instagram, Facebook und anderen sozialen Netzwerken scheinen Privatsphäre und Rechte am eigenen Bild der Vergangenheit anzugehören. Nutzer laden sorglos eigene Porträts hoch und kümmern sich nicht sonderlich um die anderen Personen, die möglicherweise darauf zu sehen sind. Das kann im Zweifel teuer werden - spätestens wenn Abmahnanwälte darin eine neue Tätigkeit sehen.

Abhilfe schafft die kostenlose Android-App ObscuraCam. Diese kann Gesichter in Videos und Fotos erkennen und diese auf Wunsch verpixeln. Das klappt entweder automatisch oder indem man die Markierung mit Hilfe der Finger verschiebt und anpasst. Die App entfernt zudem alle Meta-Informationen der Bilder, etwa die GPS-Koordinaten oder die Marke des Aufnahmegerätes.

Die Macher der Android-App sehen den Haupteinsatz aber nicht nur zum Schutz der Privatsphäre in Social Networks, sondern fassen den Aufgabenkreis deutlich weiter. Die App soll in erster Linie dem Schutz von Zeugen dienen, etwa in repressiven Staaten. Nachdem die Videos und die Bilder gesäubert sind, lassen sie sich direkt aus der App heraus in Twitter und Co. weiterverbreiten.

Fazit: Die App ist nicht nur einfach zu nutzen, sie sorgt auch dafür, dass die Privatsphäre wieder mehr Aufmerksamkeit erhält. Sie klappt selbst in Kombination mit anderen Apps, etwa dem populären Instagram und sorgt dafür, dass unbeteiligte Personen nicht erkennbar sind.