Web

 

Priceline.com zerrt Microsoft vor den Kadi

14.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die amerikanische Internet-Preisagentur Priceline.com zieht gegen Microsoft vor Gericht. Nach Ansicht der Company ist der "Hotel Price Matcher", den die Gates-Company jüngst bei ihrem Online-Reisebüro Expedia eingeführt hatte, beim (patentierten!) "Name-your-price"-Geschäftsmodell (CW Infonet berichtete) von Priceline.com abgekupfert. Deswegen will man eine einstweilige Verfügung erwirken und Schadensersatz fordern. Microsoft hat bislang noch keine Stellungnahme zu den Vorwürfen abgegeben, weil die Klageschrift dem Softwareriesen noch nicht vorliegt.