Web

 

Pressebericht: Heuschrecken wollen Atos Origin schlucken

19.10.2006
Spekulationen treiben den Kurs des Atos-Papiers um 20 Prozent in die Höhe.

Der Finanzinvestor Blackstone ist nach einem Pressebericht an einer Übernahme des französischen IT-Dienstleisters Atos Origin interessiert. Blackstone habe vor vier Wochen Gespräche über eine "freundliche" Übernahme aufgenommen, berichtete die britische Zeitung "AM" am Donnerstag unter Berufung auf den Verhandlungen nahe stehende Kreise. Die Akquisition könnte einen Wert von 3,4 bis 3,6 Milliarden Euro erreichen. Geplant sei ein Aufschlag von 35 bis 40 Prozent auf den aktuellen (gestrigen) Aktienwert von Atos Origin. Pro Aktie wären dies 51 bis 54 Euro, berichtete die Zeitung. Seit Sommer sind die Papiere des IT-Dienstleisters unter Druck. Nach dem Pressebericht legten sie vormittags um rund 20 Prozent zu. (dpa/ajf)