Web

 

Presse: Ganswindts Tage im Siemens-Vorstand sind gezählt

18.07.2006
Der Konzernumbau bei Siemens macht einem Pressebericht zufolge vor dem Zentralvorstand nicht halt.

In München verdichteten sich die Hinweise darauf, dass die Tage von Thomas Ganswindt im obersten Führungsgremium des Konzerns gezählt seien, schreibt das "Handelsblatt" unter Berufung auf Insider.

Ganswindt ist für die Bereiche Com und SBS zuständig. Weil für den Kernbereich von Com mit Nokia bereits ein Joint-Venture-Partner gefunden sei und für die IT-Dienstleistungssparte SBS eine baldige Lösung außerhalb der direkten Zuständigkeit von Siemens immer wahrscheinlicher werde, dürfte Ganswindt bald ohne konkretes Arbeitsgebiet dastehen. "Auf den Fluren wird bereits über die Personalie spekuliert", zitierte das Blatt aus den Kreisen. Es wäre kaum wahrscheinlich, dass Ganswindt künftig im Zentralvorstand ausschließlich Joint-Venture-Unternehmen zu betreuen habe, hieß es. (dpa/tc)