Web

 

Preisträger im Gründerwettbewerb 2000 prämiert

19.05.2000
In eigener Sache

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Anlässlich der Eröffnung der Deutschen Existenzgründertage in Berlin wurden heute die drei Preisträger des "Gründerwettbewerbs 2000" prämiert. Der gemeinsam von der Münchner Risikokapital-Gesellschaft Technologieholding VC GmbH und der COMPUTERWOCHE initiierte Wettbewerb richtete sich an Existenzgründer im IT- und Multimedia-Umfeld und war mit 500 000, 50 000 beziehungsweise 25 000 Beteiligungskapital dotiert. Stefan Friese, Partner der Technologieholding, und Gerhard Holzwart, Ressortleiter Wirtschaft der COMPUTERWOCHE, nahmen die Auszeichnung der Preisträger vor.

Ingesamt hatten sich an der zur Systems ´99 im Oktober vergangenen Jahres gestarteten Ausschreibung 83 Startups beteiligt. Die Newcomer mussten zunächst eine Kurzfassung ihres Businessplans einreichen; die 25 überzeugendsten Geschäftsideen wurden dann in einer zweiten Ausscheidungsrunde von den Business- und Management-Spezialisten der Technologieholding auf Herz und Nieren geprüft.

Sieger und damit Gewinner von 500 000 Mark Beteiligungskapital wurde die Interprice GmbH, Berlin. Das erst im September 1999 von zwei ehemaligen McKinsey-Beratern gegründete Unternehmen hat eine Technologie entwickelt, die eine Produktsuche im Internet mittels natürlicher Sprache ermöglicht. Auf diese Weise lässt sich hersteller- und händlerübergreifend nach Produkten suchen, indem einzelne Produkteigenschaften oder Bewertungen eingegeben werden. Die Suche funktioniert auch über WAP-Handys.

Auf dem zweiten Platz landete die Lamac GmbH mit Sitz in München. Die Gründer können sich über 50 000 Mark Startkapital freuen. Die ebenfalls erst im vergangenen Jahr gegründete Gesellschaft wird in Kürze in eine AG umgewandelt und entwickelt beziehungsweise vermarktet intelligente Hard- und Softwarezugänge zum Internet auf Basis der Windows-Oberfläche. Das Unternehmen sieht seine Lösungen vor allem als endkundenorientierte Vorstufe zu einem Web-Portal.

Dritter Preisträger wurde das Unternehmen Feedbackers.com AG aus dem Raum Stuttgart. Das erst vor wenigen Wochen offiziell gegründete Unternehmen stellt einen kompletten, voll integrierten Outsourcing-Service für ein web-basiertes Kontakt-Management zur Verfügung und erhält von der Technologieholding 25 000 Mark fremdes Eigenkapital. Mit allen drei Preisträgern führt die Technologieholding derzeit Gespräche über ein über das jeweilige Preisgeld hinausgehendes finanzielles Engagement.