Preissenkung bei O2 Active 500

24.11.2006
O2 überarbeitet den Tarif Active 500. Wer sich ab dem 28. November für das Minutenangebot entscheidet, telefoniert bereits ab zwölf Cent je Minute, ohne subventioniertes Handy halbiert sich der Preis im ersten Jahr.

Nachdem O2 kürzlich neue Genion-Angebote vorstellte und seinen Prepaidtarif LOOP aufpeppte, überarbeitet der kleinste deutsche Netzbetreiber zum 28. November auch seine Active-Tarife. Wer sich für einen Active 500 entscheidet, zahlt statt der bisher geltenden 69,95 Euro Grundgebühr im Monat nur noch 60 Euro, der Minutenpreis sinkt damit bei optimaler Ausnutzung auf zwölf Cent. Und eine gute Nachricht für Vieltelefonierer gibt es obendrauf: Folgeminuten werden ebenfalls mit zwölf Cent je Minute abgerechnet, Kostenkontrolle und Transparenz also deutlich verbessert. Das Inklusivvolumen von 500 Freiminuten gilt in alle deutschen Netze.

Wer auf ein subventioniertes Mobiltelefon verzichten kann, sollte mit O2 Active 500 card liebäugeln. Der Vorteil: Im ersten Jahr wird der Monatsbeitrag auf 30 Euro gesenkt, die Ersparnis beträgt insgesamt 360 Euro - wofür man sich auch selbst ein neues Handy kaufen kann. Rechnerisch kommt man unter Nutzung dieser Option auf einen Kampfpreis von sechs Cents pro Minute.

Inhalt dieses Artikels