Web

 

Preise für Festplatten gestiegen

23.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Festplattenhersteller wurden im ersten Quartal 2005 positiv von der Nachfrage überrascht. Nach Angaben der Marktforscher von iSuppli belief sich der Durchschnittspreis für eine Seagate-Festplatte auf 79 Dollar und lag damit drei Dollar höher als im Weihnachtsquartal. Western Digital verzeichnete einen Anstieg um einen Dollar auf 60 Dollar, Maxtor-Platten verteuerten sich um vier auf 75 Dollar. Hintergrund ist die gestiegene Nachfrage nach High-end-Speichern für digitale Videorekorder und Set-Top-Boxen. Hier beläuft sich die Kapazität auf 160 bis 500 GB, während PC-Platten im Durchschnitt 80 GB fassen. Zudem ist der Bedarf an 1-Zoll-Platten etwa für MP3-Player gewachsen. (ajf)