Web

 

Preis für die beste Bildungssoftware

13.06.2007
Hamburger Studenten gewinnen das deutsche Finale des Imagine Cup 2007, in dem es diesmal um Bildungssoftware ging.

Unter dem Motto "Stell' dir eine Welt vor, in der Technologie eine bessere Bildung für alle ermöglicht" schrieb Microsoft seinen diesjährigen Studentenwettbewerb aus. Sieger wurden die Studenten Eike Falkenberg, Fatih Keles, Jan Napitupulu und Thomas Schmidt mit ihrem Mentor Olaf Zukunft von der Hochschule für angewandte Wissenschaft (HAW) mit dem Projekt Ubi-Zoo. Die Studenten entwickelten anhand eines Zoobesuchs multimediale Unterrichtsmaterialien und Navigationsfunktionen zur pädagogischen Vor- und Nachbereitung im Naturkundeunterricht in Grundschulen. Der Sieger erhält 15 000 Euro zur Weiterentwicklung des Projekts. Außerdem werden die Hamburger im August beim internationalen Finale in Seoul, Südkorea, mit dabei sein.

Die zweitplatzierten Christian Eder, Maximilian Irlbeck, Felix Kelm und Florian Puhr-Westerheide und ihr Mentor Martin Feilkas von der Technischen Universität München haben mit "YouLearn" eine Wissens-Internet-Plattform geschaffen, die Live-Streams und den Austausch von Informationsmaterial per Webcam und Mikrofon ermöglicht.

Die Drittplatzierten von der Fachhochschule Nürnberg Rudolf Herold, Johannes Pusch, Michael Zagel und Andreas Zwirlein schufen mit ihrem Mentor Uwe Wienkop das auf einer Server-Anwendung basierende "Edu-Challenge". Die Lehrkräfte hinterlegen darauf Aufgaben, die die Schüler einsehen können, indem sie sich über eine Client-Anwendung mit mobilen Tablet-PCs anmelden. Dadurch, dass die Lösungen der Schüler auf den Server übertragen werden und von Lehrern und Schülern einsehbar sind, bekommt das Lösen der Aufgaben einen Wettbewerbscharakter, der die Schüler zusätzlich motivieren soll. (hk)