Web

 

Precision M40: Mobile Workstation von Dell

23.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bislang gab es die Portables von Direktanbieter Dell nur in den "Inspiron"- und "Latitude"-Familien. Nun gesellt sich mit der "Precision M40" eine "mobile Workstation" dazu. Das System eignet sich laut Hersteller besonders für Workstation-typische Anwendungen mit (M)CAD, Architekturlösungen, Videoschnitt, Bildbearbeitung, Animation oder GIS.

Das Gerät basiert auf einem bis zu 1,2 Gigahertz schnellen Pentium-III-M mit 512 KB L2-Cache und ergänzendem Intel-Chipsatz 815EP. Sein 15-Zoll-Display löst 1600 x 1200 Bildpunkte (UXGA) auf und wird von einem Nvidia "Quadro2Go" mit 32 MB DDR-Videospeicher angesteuert. Mittels "Twinview"-Technik lässt sich ein separater Monitor anschließen. Weiter gehören 512 MB PC133-SDRAM-Hauptspeicher, ein kombiniertes DVD/CD-RW-Laufwerk und eine 48-GB-Festplatte zur Grundausstattung. Für Verbindung zur Außenwelt sorgen unter anderem das integrierte Modem sowie Firewire- (IEEE 1394) und Ethernet-Anschlüsse. Als Betriebssystem stehen Windows 2000 oder XP zur Auswahl, jeweils in der "Professional-Variante". Das Ganze gibt es inklusive Mehrwertsteuer für knapp 7000 Mark. (tc)