Web

 

Powerpoint-Tool ermöglicht Präsentationen via P2P

24.06.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Startup-Unternehmen Advanced Reality hat ein Tool vorgestellt, mit dem mehrere Anwender gleichzeitig Powerpoint-Präsentationen über das Internet abrufen können. "Presence AR" basiert auf der P2P-Technik (Peer-to-Peer) von Gnutella. Nach der Installation der Software finden sich in Powerpoint neue Menüpunkte. Über diese kann ein Anwender eine Präsentation im Netz bereitstellen, als Betrachter an einer Vorführung teilnehmen oder angebundene Sitzungen trennen. Die Präsentationen werden via P2P-Netz auf die Rechner der einzelnen Anwender verteilt. Laut Hersteller geht das um so schneller, je mehr Teilnehmer es gibt. Denn dann lassen sich die Powerpoint-Dateien in kleinere Teile zerlegen, die gleichzeitig von mehreren Rechnern zusammenkopiert werden. Begrenzt wird die Teilnehmerzahl nur durch das gewählte Lizenzmodell

für Presence AR, verspricht Advanced Reality. Die knapp 1300 Dollar teuren Basisversion lässt die Verteilung an 15 Nutzer zu, der Anschluss jedes weiteren Anwenders kostet 35 Dollar. Für Support und Updates sind jährlich zusätzlich 25 Prozent der Lizenzgebühren zu zahlen. Ein ähnliches Tool bietet der Hersteller auch für die Bereitstellung von Excel-Tabellen an. (lex)