Web

 

Portalanbieter Plumtree gibt Umsatzwarnung aus

19.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach einer Umsatzwarnung für das zweite Geschäftsquartal (Ende: 30.Juni 2005) wurde jetzt der Anbieter von Portalsoftware Plumtree mit Kursverlusten von über 18 Prozent abgestraft und gerät möglicherweise in die roten Zahlen. Das Unternehmen hatte erklärt, lediglich einen Umsatz von 22,5 Millionen Dollar zu schaffen. Im April waren hingegen 24,5 bis 25,5 Millionen Dollar prognostiziert worden (siehe auch "Plumtree schreibt Quartalsgewinn"). Plumtree rechnet nun mit Lizenzeinnahmen von 7,4 Millionen Dollar und Wartungserlösen von 15,1 Millionen Dollar.

Zudem musste der Hersteller, der zu den Pionieren im Markt für Portalsoftware zählt, eingestehen, sich möglicherweise im vierten Quartal bei einem Großauftrag mit der US-Regierung zu seinen Gunsten verrechnet zu haben. Danach wurde eine Klausel bezüglich Preisnachlässen mit der US General Services Administration nicht beachtet und der volle Lizenzpreis in der Bilanz verbucht. Es wäre deshalb möglich, dass das zweite Quartal durch Verbindlichkeiten zusätzlich belastet werde. (as)