CIO des Jahres 2012 - Großunternehmen

Platz 9: Volker Raupach, Johnson Controls Automotive Experience

Schreibt und bearbeitet Karrierethemen - in der Digitalredaktion von COMPUTERWOCHE, CIO-Magazin, ChannelPartner und Tecchannel. Ihre Schwerpunkte sind IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding, Führung und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
Volker Raupach von Johnson Controls Automotive Experience hat im IT-Wettbewerb "CIO des Jahres 2012" den neunten Platz in der Kategorie Großunternehmen und den dritten Platz in der Kategorie "Global Exchange Award" erreicht.

Mit seinem wichtigsten Projekt "Saturn" optimiert der Vice President IT Customer Group Europe die Prozesse für mehr als 200 Werke auf vier Kontinenten. Das Re-Engineering-Projekt läuft von 2011 bis 2017. Je nach Phase feilen 150 bis 400 Mitarbeiter an den Prozessen. Die Jury lobt sein interkulturelles Management, was ihm zusätzlich auch den 3. Platz in der Kategorie "Global Exchange Award" eingebracht hat.

Johnson Controls Inc.

Johnson Controls ist ein weltweit vertretenes Technologie- und Industrieunternehmen mit einem breit gefächerten Produkt- und Serviceangebot und Kunden in über 150 Ländern. Mit insgesamt 162.000 Mitarbeitern bietet der Konzern mit Hauptsitz in den USA Lösungen in drei Bereichen: Building Efficiency (Optimierung der Energie- und Gesamteffizienz von Gebäuden), Automotive Experience(Innenraumlösungen für die Automobilindustrie) und Power Solutions (Bleibatterien und innovative Batterien für Hybrid- und Elektrofahrzeuge).

(Mitarbeit Claudia Heinelt und Max Halbinger)

Inhalt dieses Artikels