CIO des Jahres 2011 - Mittelstand

Platz 7 - Dominik Spannheimer, Tyczka Totalgaz

Michael Schweizer ist freier Autor in München.
Für den Flüssiggas-Spezialisten Tyczka Totalgaz führte CIO Dominik Spannheimer ein CRM-System und ein DMS-System ein.
Dominik Spannheimer, CIO Leiter EDV und Organisation bei Tyczka Totalgaz
Dominik Spannheimer, CIO Leiter EDV und Organisation bei Tyczka Totalgaz

Für Tyczka Totalgaz, einen Flüssiggas-Spezialisten, der auch gastechnische Anlagen baut und betreibt, bedeutet die Energiewende eine bewegte Zeit voller Chancen, aber auch voller rühriger Konkurrenten mit anderen Energieangeboten. Umso wichtiger ist es für das Unternehmen, über seine Kunden gut Bescheid zu wissen. An diesem Punkt setzte das in den letzten beiden Jahren wichtigste Projekt von CIO Dominik Spannheimer an. In einem ersten Schritt führte er für die Außendienstler und Vertriebsinnendienstler das CRM-System "Saleslogix" von Sage ein. Als Zweites kam für alle Mitarbeiter, die einen PC benutzen, das Dokumenten-Management-System "ELO" hinzu.

Diese beiden neuen Systeme verknüpfte Spannheimer. Seither lässt sich die Kundenpflege besser koordinieren. Außen- und Innendienst haben eine genauere Übersicht etwa über Absatzzahlen, Umsätze und Kündigungen und können Kunden maßgeschneiderte Angebote machen. Tyczka Totalgaz entwickelte neue Dienstleistungen für spezielle Kundengruppen.

Das Dokumenten-Management kommt jetzt mit viel weniger Papier aus. Das passt zu einem Unternehmen, das damit wirbt, dass Flüssiggas sich gut mit Kraft-Wärme-Kopplung und Sonnenenergie verbinden lässt. Im September wechselte Spannheimer als CIO zu 50Hertz Transmission nach Berlin.