Web

-

Plant Intel größere Investition in Korea?

13.01.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem die südkoreanische Regierung den Zusammenschluß der Halbleitersparten von Hyundai und LG Electronics erzwungen hat (CW Infonet berichtete), soll nun Intel Interesse an einer 500-Millionen-Dollar-Beteiligung an dem neuen Chipriesen unter Leitung von Hyundai haben. Intel käme damit laut Brancheninformationsdienst "Computergram" in Besitz von rund zehn Prozent des neuen Ventures. Die Barrett-Company würde sich gleichzeitig eine sichere Quelle für Speicherchips erschließen, insbesondere für die heißbegehrten DR-DRAMs (Direct Rambus Dynamic Random Access Memory).