Web

 

Pixelpark übernimmt Hamburger Service-Startup

15.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) -Der Internet-Dienstleister Pixelpark AG hat sich mit 51 Prozent an der Hamburger PSO 42 GmbH beteiligt. Wie die COMPUTERWOCHE erfuhr, handelt es sich bei PSO 42 um eine Neugründung, die sich mit der Beratung und Einführung von Software sowie Systemintegration beschäftigt. Das 20-köpfige Startup wurde im Zuge der Transaktion in Pixelpark Solutions GmbH umbenannt.

Mit der Akquisition will sich Pixelpark strategisch im Bereich Software sowie Systemlösungen verstärken und ein neues Standbein neben den bestehenden Geschäftsfeldern Agentur, Prozessberatung und Informationstechnologie schaffen. Über den Kaufpreis für das Unternehmen haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. (mb)