Web

 

Pixelpark hat einen neuen COO

26.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bertelsmanns Internet-Beratungsableger Pixelpark hat mit Peter Ostermann (44) einen neuen Chief Operating Officer (COO) angeheuert. Der gebürtige Österreicher war zuvor unter anderem bei Andersen Consulting - jetzt Accenture - und der Erste Bank AG, Wien, tätig. Er soll die Zukunft von Pixelpark in Zusammenarbeit mit der bisherigen Führungsriege Paulus Neef (Vorstandsvorsitzender) und Jan Kantovsky (Finanzen) "maßgeblich mitgestalten" und "ein umfassendes Paket an Maßnahmen zur nachhaltigen Verbesserung von Effizienz und Profitabilität umsetzen".

Pixelpark hatte für sein letztes Fiskalhalbjahr (Juli bis Dezember 2000) bei einem Umsatz von 55 Millionen Euro einen unerwartet hohen Verlust (Ebitda) von 5,9 Millionen Euro ausgewiesen. Allein von Oktober bis Dezember rutschte die Company bei einem Umsatz von 27,2 Millionen Euro mit 5,4 Millionen Euro in die roten Zahlen.