Gadget des Tages

Pivothead Video Recording Eyewear - Scharfe Sonnenbrille mit HD-Kamera

Tobias Wendehost beschäftigt sich als Volontär aktuell mit verschiedenen Hardwarethemen und stellt täglich ein Gadget des Tages vor. Ansonsten arbeitet er sich thematisch durch die Ressorts Job und Karriere, Software, Netzwerke und Mobile sowie IT-Strategie. Wer möchte, kann Tobias bei Twitter (@tubezweinull) folgen oder bei Xing eine Nachricht schreiben.
Das Unternehmen Pivothead entwickelt Sonnenbrillen mit eingebauter Kamera. Dabei punkten die Brillen mit einem coolen Design und zahlreichen Funktionen. Einzig der Preis ist ziemlich üppig.

Neben kurzen Hosen und T-Shirts gehört die Sonnenbrille zum Standard- Accessoire für ein sonniges Stell-dich-ein mit Freunden im Park. Häufig sind diese sommerlichen Treffen der Anlass für die lustigsten Geschichten. Wer diese Momente filmen möchte, sollte sich die Sonnenbrillenkameras von Pivothead anschauen.

Das durchgestylte Gadget besitzt eine eingebaute 1080p HD-Videokamera (Full HD) und filmt mit 30 Bildern pro Sekunde. Für weniger gute Aufnahmen kann man auf 720p herunterschalten und entweder mit 30 oder 60 Bildern pro Sekunde filmen. Ein optischer Bildstabilisator (Gyroskop) von Panasonic soll verwackelte Bilder verhindern, die auf den integrierten acht Gigabytes Speicher zwischengelagert werden.

Zu den weiteren Features zählen eine automatische Gesichtserkennung, windresistente Tonaufnahmen und ein sogenannter Burst-Modus mit dem 16 Fotos in Serie geschossen werden können. Verschiedene Modi für Aktiv-, Sport- oder Zuschaueraufnahmen runden die Funktionspalette ab. Das Übertragen der Daten auf den Mac oder PC wird über USB gewährleistet. Schließlich bietet eine App für Android-Smartphones die Möglichkeit, seine Filme oder Fotos auf dem Mobiltelefon anzuschauen und zu teilen.

Die Sonnenbrillen von Pivothead sind in verschiedenen Farben (zum Beispiel schwarz, Bronze, Gold, Camouflage) und Glas-Tönungen (zum Beispiel schwarz, violett, blau, grün) erhältlich. Mit einem Preis von 349 Dollar (rund 264 Euro) sind die Kamerabrillen allerdings nicht gerade ein Schnäppchen.