Für Softwarehersteller

Pironet NDH bietet "SaaS-Probefahrt"

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Mittelständischen Softwarehäusern, die über einen Einstieg ins On-Demand-Geschäft nachdenken, bietet Pironet NDH jetzt die Gelegenheit, ihre Produkte als Software as a Service (SaaS) zu testen.

Pironet NDH richtet dazu für interessierte Hersteller eine Testumgebung in seinem Rechenzentrum ein. Das Angebot ist auf zwei Monate beschränkt und kostet monatlich 299 Euro. Die Testumgebung läuft auf virtuellen Instanzen mit Windows Server 2003 oder 2008. Laut Peter Lenz, Leiter des Partner-Managements der Pironet-Sparte ITK-Outsourcing, stellt die Lösung keine besonderen Anforderungen an die zu testende Software: "Die Applikationen müssen weder multimandantenfähig sein noch über einen eigenen Web-Client verfügen." Diese Funktionen übernehmen die Systeme im Pironet-Rechenzentrum.

Im Erfolgsfall bietet der Kölner Hoster Softwerkern auch eine dauerhafte SaaS-Partnerschaft an. Hierbei übernimmt der Dienstleister den kompletten Betrieb der Software in seinem Rechenzentrum. Zusätzlich unterstützt Pironet NDH die SaaS-Partner bei der Anpassung ihrer Service-Strukturen bis hin zur Vertragsgestaltung. "Klassische Softwarehäuser, gerade im Mittelstand, betreten bei Software as a Service absolutes Neuland", sagt Lenz. Indem Pironet NDH den Betriebspart übernehme und seine Erfahrung bei kaufmännischen und Service-Fragen im SaaS-Umfeld einbringe, könnten Partner hohe Einstiegsrisiken durch Investitionen in eigene Rechenzentrumskapazitäten und Fehler beim Produktmanagement vermeiden.

Neben dem eigenen Partnerprogramm unterstützt Pironet NDH im Rahmen des Microsoft Incubation-Centers ambitionierte Softwareunternehmen beim Aufbau einer eigenen On-Demand-Strategie.