Web

 

Pinnacle übernimmt HPs Videogeschäft

01.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der kalifornische Video-Spezialist Pinnacle Systems übernimmt für rund 40 Millionen Dollar das Video-Server-Geschäft von Hewlett-Packard (HP). Da zwei Drittel des Kaufpreises in Aktien entrichtet werden, wird HP mit der Transaktion gleichzeitig einer der größten Investoren der kalifornischen Company. Das Geschäft soll Ende August abgeschlossen werden. Pinnacle kann mit dem Zukauf der "Media-Stream"-Produktlinie inklusive diverser MPEG-Patente (Motion Picture Experts Group) sein Hardware-Portfolio deutlich ausbauen. Seit einiger Zeit konzentriert sich das Unternehmen verstärkt auf Breitband-Video-Server, die vor allem von Fernsehanstalten und Internet-Broadcastern zur Speicherung digitaler Videodaten genutzt werden. Zu den bisherigen Kunden von HP zählen Direc TV, Turner Broadcasting und Canopus.