Web

 

Pilotkunden für SAPs Mittelstandssoftware

22.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Noch auf der CeBIT in Hannover konnte SAP seine neu zugekaufte Software für kleine mittelständische Unternehmen an erste Pilotkunden verkaufen. SAP nennt unter anderem Goebel und Mattes, eine für die Walldorfer tätige Business-Communications-Agentur aus Wiesbaden, Scherer Werbung, eine für SAP arbeitende Event-Agentur aus Stuttgart, und das Sanitätshaus Reha-Vision aus Düren. Reha-Vision verspricht sich von dem Produkt unter anderem eine gute Anbindung an große Händler, die in der Regel R/3 oder Mysap.com im Einsatz haben.

Keiner der Pilotkunden hat die Software bereits. Sie sollen sie erst in der zweiten Jahreshälfte erhalten. Bei Goebel und Mattes werden zwei Benutzer mit dem Programm arbeiten, bei Reha-Vision sechs. Insider sprechen bei den Pilotkunden von einem Preis knapp unter 2000 Euro pro Benutzer. Dieser Preis liegt ungefähr im Bereich dessen, was Sage KHK für seine "Classicline" verlangt. Für seine Software für kleinere Unternehmen, den "PC-Kaufmann", nimmt Sage je nach Ausführung zwischen 70 und 300 Euro pro Benutzer. (mo)