Web

 

Philips und Sony gründen Halbleiterfirma

30.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Elektronik-Riesen Philips und Sony schließen sich in der Chipentwicklung für Unterhaltungsgeräte zusammen. Das gemeinsame Tochterunternehmen soll Prozessoren unter anderem für Settop-Boxen und digitale Fernseher entwickeln und vermarkten. An der Firma namens Trimedia Technologies mit Sitz im Silicon Valley ist das niederländische Unternehmen als Hauptinvestor beteiligt. Über die Kosten des Projekts wurden keine Angaben gemacht.