Web

 

Philips übernimmt VLSI für 1,04 Milliarden Dollar

03.05.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach monatelangen Verhandlungen (CW Infonet berichtete) ist es jetzt offiziell: Der niederländische Elektronikkonzern Philips Electronics NV übernimmt die kalifornische Chipschmiede VLSI Technologies Inc. für 1,04 Milliarden Dollar in bar. Zusätzlich wird Philips VLSI-Schulden in Höhe von 160 Millionen Dollar übernehmen. Der Kaufpreis von 21 Dollar pro Aktie liegt elf Prozent über dem aktuellen Kurs (Freitag abend: 18,875 Dollar) und damit deutlich über dem ersten Angebot von 17 Dollar, mit dem Philips ursprünglich eine feindliche Übernahme versucht hatte. VLSI soll vollständig in den Halbleiterbereich von Philips integriert werden. Die Company produziert Logikchips, die vor allem in Mobiltelefonen zum Einsatz kommen.