Web

 

Philips kauft LCD-Business von LG

18.05.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Der niederländische Elektronikkonzern Philips hat sein Engagement bei Flachbildschirmen verstärkt. Für rund 1,6 Milliarden Dollar übernimmt die Firma 50 Prozent des LCD-Geschäftsbereichs von LG Electronics aus Korea. Die Division ist eigenen Angaben zufolge der größte Anbieter von Aktivmatrix-Flachbildschirmen weltweit und erwartet 1999 Umsätze von 1,8 Milliarden Dollar. Der Markt für Flachbildschirme hatte 1998 ein Volumen von acht Milliarden Dollar und steigt jährlich um rund 20 Prozent. Das neue Unternehmen verfügt über drei Fertigungsstätten in Korea und ist in der ersten Phase als Fertigungs- sowie Technologie-Joint-venture konzipiert.