Web

 

Philips kauft Agilents Medizintechnik-Sparte

17.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der niederländische Elektronikriese Philips Electronics übernimmt für 1,7 Milliarden Dollar die Medizintechnik-Sparte des Hewlett-Packard-Spinoffs Agilent. Über die Zahlungsmodalitäten ist noch nichts bekannt. Die Niederländer wollen mit dem Zukauf ihr eigenes Portfolio stärken.

Agilent selbst war erst im vergangenen Jahr auf eigenen Füße gestellt und an die Börse gebracht worden. HP hatte sich seinerzeit von seinen Geschäftsfeldern Medizintechnik und Messgeräte getrennt. Der nun an Philips veräußerte Teil machte im Fiskaljahr 1999 über 1,5 Milliarden Dollar Umsatz und stellt unter anderem Patientenmonitore für die Intensivmedizin und Ultraschallgeräte her.